BENI WÜRTH UND PAUL RECHSTEINER WERDEN ALS STÄNDERÄTE BESTÄTIGT


Beim heutigen 2. Wahlgang für die beiden Ständeratssitze des Kantons St. Gallen gab es ein letztendlich klares Verdikt. Die beiden bisherigen Ständeräte Beni Würth (CVP) mit 77893 Stimmen und Paul Rechsteiner (SP) mit 62750 Stimmen machten das Rennen und wurden wiedergewählt. Roland „Rino“ Büchel (SVP) mit 45904 Stimmen erzielte in vielen ländlichen Gemeinden sehr gute Resultate, lag aber in den Städten sehr deutlich zurück. – Die vier kantonalen Vorlagen wurden deutlich angenommen.

Im Titelbild der wiedergewählte Ständerat Beni Würth (rechts) mit dem ersten Gratulanten, seinem Bruder Franz Würth.


Auch Paul Rechsteiner wurde gefeiert.


Live aus dem Pfalzkeller (Kurzclip)

Würth/Rechsteiner gewählt: Live aus dem Pfalzkeller: Bekanntgabe der Resultate

Würth/Rechsteiner bestätigt: Live aus dem Pfalzkeller: Bekanntgabe der Resultatehttps://gossau24.ch/beni-wuerth-und-paul-rechsteiner-werden-als-staenderaete-bestaetigt/CVP Kanton St.Gallen SP Kanton St.Gallen Beni Würth Ständerat

Gepostet von gossau24.ch am Sonntag, 17. November 2019


Kantonale Vorlagen